Johann Puch

Dank des Österreichers Johann Puch fuhren wir in den 60er und 70er Jahren vom vorigen Jahrhundert auf trendy Mopeds. Eine große Sammlung von Oldtimer-Motorrädern und Mopeds der Marke Puch ist im 1. Österreichischen Motorradmuseum zu sehen.

Das waren Zeiten. Schnell mit dem Puch-Moped zur Schule. Vorzugsweise eine mit hohem Lenker und einem froschförmigen Scheinwerfer. Dieses Modell Skyrider, später gefolgt von Skytrack, war in den 60er und 70er Jahren das Kult-Moped der trendy Oberschüler. Mit Dank an den 1914 verstorbenen Johann Puch, geboren als Janez Puh in Sakušak near Ptuj (Pettau) in 1862. Dieser österreichische Erfinder und Mechaniker slowenischer Herkunft gründete 1889 die Styria Werke. Zunächst reparierte er Fahrräder, das damals angesagte Fortbewegungsmittel. Auf Drängen seiner Kunden beschließt er, ein eigenes Fahrrad zu entwickeln. Im Jahr 1890, nach Erhalt der erforderlichen Lizenz und des Startkapitals, gehen die Dinge schnell voran. Im Juni 1892 beschäftigt er bereits vierunddreißig Mitarbeiter. Nach einem Konflikt mit einem Investor/Geschäftspartner im Jahr 1897 zieht sich Johann Puch jedoch aus seiner Firma zurück. Obwohl er zu diesem Zeitpunkt bereits Millionär ist, beschließt er glücklicherweise, 1899 noch einmal neu anzufangen. Auch dieses neue Unternehmen – Johann Puch erste steiermärkische Fahrrad-Fabriks AG – ist erfolgreich. Ab 1903 wurden hier auch Motorräder und Fahrräder hergestellt, 1906 folgten Autos. Johann Puch ist 52 Jahre alt, gerade als er am 19. Juli 1914 an einem Herzinfarkt starb. Seitdem lebt seine Arbeit in verschiedenen Unternehmen weiter. Das Puch-Moped aus der Hippie-Ära hat treue Fans. In den Niederlanden und Flandern gibt es Puch- und Tomos-Clubs, und es werden regelmäßig Puch-Rennen organisiert. Die größte Sammlung von alten Puch-Motorrädern und Mopeds ist im 1. Österreichischen Motorradmuseum in Sigmundsherberg (Niederösterreich) zu sehen. Und auf dem ehemaligen Gelände der Fahrrad- und Autofabrik von Johann Puch in Graz gibt es heute ein Museum, das dem geistigen Vater all dieser Schönheit gewidmet ist.

1. Österreichische Motorradmuseum, Kleinmeiseldorfer Strasse 8, 3751 Sigmundsherberg, motorradmuseum.at
Puch Museum Judenburg, Murtalerplatz 1, 8750 Judenburg, puchmuseum.at
Johann Puch Museum, Puchstraße 85, 8020 Graz, johannpuchmuseum.at

© Juergen Skarwan
© Steiermark Tourismus, Hartmann
© Luzia Ellert
© Christian Stemper 2012
© disney.wikia.com